Glossar der Druck und Medienbranche


0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W XY Z


Einträge 1 bis 4 von 4

O:
OCR (Optical Character Recognition)
Offsetdruck
Opazität
Orthochromatisch
 
Offsetdruck
Erfunden um 1905 von den Amerikanern W. Rubel und C. Hermann, basiert auf dem Flachdruckverfahren (s. a.). Der Offsetdruck ist ein indirektes Druckverfahren, d. h. die Druckplatte druckt nicht direkt auf das Papier sondern auf ein Gummituch, dass die Farbe an den Bedruckstoff weiter gibt. Offset-Druckmaschinen gibt es in allen Größen und Abmessungen (s. a. Maschinenklassen), eine weitere Unterscheidung gibt es noch in der Form des Papiereinzugs, ob Bogen (Bogenoffset) eingezogen werden, oder ob das Papier von Rolle kommt (Rollenoffset). Es gibt Offset-Maschinen mit 10 Farbwerken, das bedeutet das 10 verschiedene Farben auf einmal gedruckt werden können, meistens ist aber in so einer Maschine eine Wendetrommel integriert, so dass in einem Druckgang beide Seiten des Bogens bedruckt werden. Oft ist noch eine Lackiereinheit (s. a.) angeschlossen für die Druckveredelung oder ein Trockner damit direkt nach dem Druck weiter verarbeitet werden kann.
Siehe auch:
Flachdruck
Maschinenklassen
Lackierung